Mein Opa hat früher immer zum Frühstück schon Kuchen gegessen. Meine Oma hat immer denselben Kuchen gebacken, deshalb hieß er bei uns immer Opa Kuchen. Der Kuchen hält sich noch länger, wenn man ihn in einer Dose im Kühlschrank aufbewahrt.

Zutaten:

  • Margarine: 250 g
  • Zucker: 200 g
  • Rum-Aroma: 1 Fläschchen
  • Zitronenschale: von einer Zitrone
  • Vanillezucker: 1 Päckchen
  • Rosinen: 300 g
  • Eier: 5 Stück
  • Mehl: 500 g
  • Backpulver: 1 Päckchen
  • Milch: 1/8 l
  • Sukade: 1 Päckchen
Opa Kuchen

Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanillezucker und die Eier gut verrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Milch unter die Butter-Ei Masse rühren. Zum Schluss die Rosinen und die Sukade unterrühren und in eine Napfkuchenform füllen. Bei 175°-185° ca 50-60 Minuten backen.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.